Shimano-Kurbeln: Boost 148, günstige 11-fach Kurbel

SHIMANO hat heute neue Kurbeln zum breiteren Boost 148 Standard angekündigt – dieser wird aktuell auf breiter Front eingeführt (RockShox Gabeln, Fox-Gabeln) und soll einen positiven Einfluss auf die Steifigkeit von 29 Zoll Laufrädern haben und die Kettenlinie für “Plus”-Bikes optimieren. 
Mit den aktuell neu vorgestellten Mountainbike- Antriebskomponenten demonstriert SHIMANO einmal mehr, dass fortschrittlichste Technologien und Features über die gesamte Bandbreite in neue Modelle integriert werden.
So erhält die Top-Gruppe XTR beispielsweise ein zusätzliches Kurbelmodell (FC- M9020-B1) mit 3 mm breiterer Kettenlinie für Kompatibilität mit neuen Naben mit 148 mm Einbaubreite.
Zudem stehen mit der FC-MT700 eine neue gruppenfreie 2×11-fach Kurbel sowie neue leichtere Steckachsen zur Verfügung.
Mit diesen neuen Komponenten zeigt sich SHIMANO auf dem aktuellen Stand der Mountainbike-Technologien und bietet Lösungen für neue Trends oder Standards wie 148-mm-Einbaubreite.
Die Voraussetzungen für hoch attraktive Komponentengruppen. # FC-MT700 XTR FC-M9020-B1: 1×11-fach-Kurbel für Naben mit 148mm Einbaubreite
Um dem neuen Standard für Hinterachs-Naben mit 148mm Einbaubreite zu entsprechen, bietet SHIMANO für die XTR 1×11-fach Trail-Kurbel (FC-M9020) künftig auch eine so genannte „B1“ Version an.
Diese neue, mit 30Z und 32Z Kettenblatt erhältliche Kurbelgarnitur bietet neben der nagelneuen DEORE XT-Kurbel FC-M8000 ebenfalls eine um 3 mm nach außen versetzte Kettenlinie, die damit die Kompatibilität mit den 148 mm Einbaubreite hinten sicherstellt.
FC-MT700 Kurbel ermöglicht kostengünstige 11-fach „Rider TUNEd“ Lösungen
Mit der FC-MT700 Kurbel bietet SHIMANO nun eine kostengünstige Option, die keiner spezifischen Gruppe angehört und sich daher in beide High-End 11-fach-Systeme XTR und XT hervorragend integrieren lässt.
So kommen bereits an geringeren Preispunkten Mountainbike-Fans in den Genuss von SHIMANOs 11-fach Rhythm Step Abstufungen nach dem „Rider TUNEd“ Prinzip.
HOLLOWTECH II und SHIMANOs 70-Grad Kurbelarmanordnung sorgen für geringes Gewicht bei gleichzeitig enormer Steifigkeit. Kettenblätter mit einer 3D- Verbundstruktur garantieren darüber hinaus beste Schaltperformance. Neue SHIMANO E-Thru Hinterradsteckachsen für Mountainbikes Immer daran orientiert, Gutes laufend noch besser zu machen, hat sich SHIMANO auch die E-Thru-Hinterradsteckachsen für Mountainbikes vorgenommen und mit dem neuen, hohlen System bei weitem nicht nur Gewicht eingespart.
Auch der Mechanismus wurde überarbeitet, um die Bedienung und Einstellung zu erleichtern und Freiheiten im Rahmendesign zu eröffnen. So wird die Spannung bei den neuen Achsen nicht mehr an der dem Spannhebel gegenüber liegenden Seite per Einstellmutter reguliert, sie lässt sich jetzt durch einen direkt im Spannhebel integrierten Mechanismus feinjustieren.
So bieten die SM- AX78-B und SM-AX58-B genannten Modelle eine einfache und stabile Bedienung und eine sichere, schnelle Laufradmontage.  

Fahrradinfo.net
15.04.2015
fahrradinfo.net
Die Hersteller und Händler-Suche:
Der nächste Händler nur einen Klick entfernt:
➨ 811 Händler
➨ 1979 Hersteller
➨ aktuelle Nachrichten
Magazin
Händler
Hersteller